Das Geld wird jeden Monat um immense Milliardenbeträge erhöht. Die Geldmenge explodiert und die Menschen sind besorgt, wohin das führen soll. Die Steigerung der Geldmenge wird von Jahr zu Jahr stärker. Es ist Zeit für alternative Zahlungswege.

Vermögensschutz wird immer bedeutender. Edelmetalle gewinnen dabei immer mehr an Bedeutung. Jedoch können derzeit Edelmetalle nur für Geld gekauft und verkauft werden. Insofern besteht noch eine Abhängigkeit vom Geld in der Preisbildung.

Gold wird seit Menschengedenken als Währung genutzt. Diese Universalwährung verfüght über weltweite Akzeptant und Vertrauen. Gold besteht im Gegensatz zu Geld aus einem wertvollen Rohstoff und stellt damit einen Eigenwert dar und nicht nur ein Zahlungsversprechen wie es bei gesetzlichen Zahlungsmitteln der Fall ist. Viele Menschen benutzen Gold als Vermögensschutz und erwerben Gold, um sich vor einer drohenden Geldentwertung zu schützen. Aber das Gold liegt dabei nur in Tresoren und besitzt außer der Wertsicherung keine Funktion. Jedoch wäre es ein Leichtes, die Währungsfunktion des Goldes aufzunehmen.

Angenommen, man hätte die Chance, Gold zu Vorzugspreisen mit einem Gold-Konto zu kaufen, an das ein modernes Zahlungsmedium gekoppelt wäre. Man könnte verschiedene Barrengrößen erwerben und lagern, so wie es ja ohnehin Gang und Gäbe ist. Durch die Kombination mit dem Zahlungsmittel, zum Beispiel einer Kreditkarte, könnte dieses Gold seine Funktion als Währung tatsächlich im Alltag aufnehmen.

Zwei Handelspartner, die jeder so eine Kreditkarte besäßen, könnten miteinander Geschäfte abschließen und mit Hilfe dieser Karte das handelsgut mit Gold bezahlen. Es würde einfach der Preis in Gold über eine App mit dem Handy von einem Depot ins andere übertragen. Darüber hinaus hätte man selbstverständlich die Möglichkeit, jederzeit Gold in Geld zu tauschen und dieses Geld am Automaten abzuheben.

Der größte Vorteil ist offensichtlich. Da auf dem Konto kein Geld sondern Gold hinterlegt wäre, wäre jederzeit Vermögensschutz vorhanden. Selbst bei einem Zusammenbruch der Währung, würde das Gold-Vermögen sicher sein. Durch die vergünstigten Goldpreise hätte man beim Goldkauf die Möglichkeit, mehr Gold fürs Geld zu bekommen und könnte das Vermögen auf diesem Konto ohne Nachteile stetig vergrößern. Zusätzliche Goldkäufe und die damit zusammenhängenden Herausforderungen in Bezug auf die Lagerung wären damit unnötig.

Dieses Gold-Zahlungsmittel gibt es bereits. Bereits heute kann jeder eine PIM-Gold-Card bestellen und damit Goldvermögen bilden. Die Kombination von Goldkonto und Zahlungsmittel ist derzeit einzigartig. Mit der Registrierung auf https://www.pimgold-card.com/ sichern Sie sich diese innovative Möglichkeit.

Die PIM Gold und Scheideanstalt GmbH mit Geschäftsführer Mesut Pazarci, aus Heusenstamm bietet den physischen Kauf der Edelmetalle Gold, Silber, Platin und Palladium an. Damit können die Vorteile verschiedener Edelmetalle miteinander vereint werden. Die kostengünstige Lagerung im Zollfreilager ermöglicht es den Kunden der PIM, jederzeit ihre Edelmetalle in physischer Form abzuholen und mit nach Hause zu nehmen. Mehr Sicherheit ist nicht möglich.