Zunächst muss unterschieden werden zwischen Goldgewinnung und Goldförderung. Während die Goldförderung einen Prozess umschreibt, bei dem das Edelmetall gezielt gesucht und gefördert wird, handelt es sich bei der Gewinnung um einen Prozess bei dem das Gold durch die Verwendung von meist giftigen chemischen Stoffen aus dem Erdboden getrennt wird.

Gold ist ein seltenes Edelmetall, welches durch Gewinnung und Förderung noch rarer wird. Die Goldförderung ist darum seit Jahren rückläufig. Gold kommt tief in den Erdschichten vor und muss von dort mit großem Aufwand abgebaut werden. Daher erhöht sich der finanzielle Aufwand für die Goldförderung und -produktion stetig. Der erzielbare Goldpreis hat einen großen Einfluss darauf, ob die Förderung von Gold, sprich der finanzielle Aufwand dafür, lohnend sind oder nicht.

Die Goldförderung stellt global einen bedeutenden Wirtschaftszweig dar. Die ausgiebigste Goldproduktion auf der Welt befindet sich in Südafrika. Danach folgen die USA, Australien und die Russische Föderation. Die Goldproduktion ist an diesen Plätzen für einen Großteil der Bevölkerung bedeutsam, da sie sowohl an der Goldförderung als auch an der Goldproduktion beteiligt ist. Die Menge des förderbaren Goldes wird durch die hohen Abbaumengen in der Vergangenheit immer kleiner und die Förderbedingungen bei der Goldgewinnung immer kostenintensiver.

Goldförderung und -produktion haben natürlich Einfluss auf den Goldpreis. Je mehr Gold gewonnen werden kann, also je mehr Angebot vorhanden ist, desto geringer ist der Goldpreis. Je geringer die Goldförderung weltweit ist, desto geringer wird das Angebot.

Gold findet sich in zahlreichen Verwendungsmöglichkeiten in Medizin oder Elektrotechnik. Gold ist jedoch auch ein geeignetes Objekt zur Vermögenssicherung und -anlage. Dadurch nimmt die Nachfrage kontinuierlich zu. Südafrika verfügt derzeit noch, dicht gefolgt von Russland und den USA, über die größten Goldvorkommen. Der Rückgang der Fördermengen verknappt jedoch das Goldangebot immer weiter. Es ist darum mit einem Ansteigen des Goldpreises zu rechnen.

Über das Angebot der PIM Gold und Scheideanstalt GmbH mit Geschäftsführer Mesut Pazarci, aus Heusenstamm können Anleger aufgrund der fairen Preispolitik enorme Kostenvorteile in Anspruch nehmen. Die Edelmetalldepots der PIM Gold und Scheideanstalt GmbH mit Geschäftsführer Mesut Pazarci, aus Heusenstamm bieten neben Gold auch das Wertschöpfungspotenzial anderer Edelmetalle an. Dadurch erreicht man nebenbei eine Streuung von Chancen und Risiken. Nach einer 12-monatigen Haltefrist kann der Wertanstieg auf die eigenen Edelmetallbestände analog zum Direktinvestment steuerfrei vereinnahmt werden. Anleger, die ratierlich Vermögen in Edelmetallen aufbauen möchten, finden bei der PIM Gold und Scheideanstalt GmbH mit Geschäftsführer Mesut Pazarci ebenfalls das passende Angebot.